Podotherapie

Podotherapie ist ein ganzheitliches Therapiekonzept, das die Podologie mit der Osteopathie und der Physiotherapie vereint.

Untersuchung

Nach einem ausführlichen Patientengespräch werden Fußabdrücke genommen sowie eine videogestützte Gang- oder Laufanalyse durchgeführt. Eine physiotherapeutische und osteopathische Untersuchung der Statik und Mobilität sind weitere Komponenten der podotherapeutischen Untersuchung.

Podotherapeutische Sohlen werden vom podologisch ausgebildeten Othopädietechniker gemäß den Plänen und Anweisungen des Podotherapeuten angefertigt. Dünne Korkkeile in der podotherapeutischen Sohle stimulieren die Fußmuskulatur und beeinflussen so über den Fuß die gesamte Muskelkette von Bein und Rumpf. So kann durch diese aktivierende Einlage auf den gesamten Bewegungsapparat Einfluss genommen werden.

 

bausatz_podotherapie_therapie-in-mauer

 Anwendungsbereiche

  • Fußfehlstellungen wie Knick-, Senk-, Spreiz-, Platt- oder Hohlfüße
  • Hallux Valgus
  • Hammerzehen
  • Vorfußschmerzen
  • Beschwerden im Fersenbereich (z.B. Fersensporn)
  • akute und chronische Schmerzen der Achillessehne
  • Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen
  • Muskelschmerzen und Verspannungen des gesamten Bewegungsapparates
  • Gangunsicherheiten und Gangstörungen
  • Beckenschiefstand und funktionelle Beinlängendifferenz
  • bei Erwachsenen bis ins hohe Alter
  • bei Kindern ab ca. 6 Jahren